Unfälle

Frau wird bei Vollbremsung schwer verletzt: Zeugen gesucht

Weil ein Autofahrer rückwärts auf die Straße fuhr, musste ein BVG-Bus eine Vollbremsung durchführen. Der Autofahrer flüchtete.

Krankenwagen mit Blaulicht.

Krankenwagen mit Blaulicht.

Foto: dpa

Berlin. Bei einem abrupten Bremsmanöver eines Busses ist in Gesundbrunnen eine 67-Jährige im Fahrzeug lebensgefährlich am Kopf verletzt worden. Die Frau sei in dem Bus der Linie M27 gestürzt, teilte die Polizei am Samstag mit. Zuvor war ein schwarzes Auto rückwärts von der Böttgerstraße auf die Pankstraße gefahren. Der Busfahrer habe am Freitag gebremst und so einen Zusammenstoß verhindern können. Der Autofahrer fuhr unerkannt weg. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.