S-Bahnhof Tiergarten

Berliner in Gleisbett geschubst: Polizei sucht Zeugen

Bei einem Streit schubsten zwei Männer am S-Bahnhof Tiergarten einen 32-Jährigen. Der fiel daraufhin in die Gleise.

S-Bahnhof Tiergarten

S-Bahnhof Tiergarten

Foto: dpa Picture-Alliance / Soeren Stache

Berlin. Nach einem Streit, bei dem ein Mann ins S-Bahngleis im Bahnhof Tiergarten gefallen ist, sucht die Polizei Zeugen. Zwei Männer gerieten am 18. Juli mit einem Reisenden in eine Auseinandersetzung, nachdem dieser auf dem Bahnsteig hinter eine Treppe uriniert hatte. Die Unbekannten schubsten den 32-Jährigen, der daraufhin rückwärts auf die Gleise fiel.

Der Berliner zog sich eine Platzwunde am Hinterkopf und mehrere Schürfwunden zu, bevor er auf den Bahnsteig zurückklettern konnte. Die Unbekannten flüchteten in einer S-Bahn in Richtung Stadtmitte, der Verletzte kam ins Krankenhaus. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung, die Bundespolizei bittet Zeugen um Hinweise.

Zeugen können sich melden bei der Bundespolizei unter 030 / 20622 93 60 und unter der kostenfreien Hotline 0800/6888000.