Gewalt in Berlin

Mann breitet Gebetsteppich aus und wird angegriffen

Erst wurde der Mann beleidigt und angegriffen, dann bekam eine Anwohnerin die Szene mit - und bewarf ihn auch noch mit Müll.

In Spandau ist ein betender Mann angegriffen worden, als er seinen Gebetsteppich auf dem Gehweg g ausbreitete (Archivbild).

In Spandau ist ein betender Mann angegriffen worden, als er seinen Gebetsteppich auf dem Gehweg g ausbreitete (Archivbild).

Foto: dpa

Berlin. Ein 38-jähriger Mann wurde am Dienstagabend in Spandau beleidigt und angegriffen, nachdem er auf einem Gehweg seinen Gebetsteppich ausgebreitet hatte. Der Vorfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr an der Seegefelder Straße. Der Betende setzte sich daraufhin mit einem Fahrradschloss zur Wehr.

Eine Anwohnerin, die die Streitigkeiten mitbekommen hatte, bewarf den 38-Jährigen mit gefüllten Mülltüten und beleidigte ihn ebenso. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mehr Polizeimeldungen:

Männer greifen Mann aus Auto heraus mit Elektroschocker an

Transporter und Auto gehen in Flammen auf

Blaulicht-Blog: Auto wendet - Motorradfahrer schwer verletzt