Tätlicher Angriff

Mann am S-Bahnhof Sonnenallee geschlagen - Zeugen gesucht

Ein 43-Jähriger ist am S-Bahnhof Sonnenallee attackiert worden. Die Polizei sucht Zeugen, die den Angriff beobachtet haben.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Patrick Seeger / dpa

Ein Streit zwischen zwei Männern ist am frühen Sonnabendmorgen eskaliert. Nach einer Auseinandersetzung in einem Zug der Ringbahnlinie S42 griff ein unbekannter Mann gegen 3.50 Uhr einen alkoholisierten 43-Jährigen a, S-Bahnhof Sonnenallee an, schlug ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht und trat auf ihn ein, als das Opfer am Boden lag. Als Bahnmitarbeiter den Vorfall bemerkten, ergriff der Unbekannte die Flucht.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den unbekannten Täter ein. Das alkoholisierte Angriffsopfer lehnte trotz erkennbarer Schwellungen im Gesicht eine ärztliche Versorgung ab.

Der Täter soll etwa 30 Jahre alt und zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß sein. Er hatte schwarze Haare und trug eine schwarze Jeans mit Löchern an den Knien, eine schwarze Jacke sowie ein dunkles Basecap.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität des unbekannten Angreifers machen können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.