Schwerer Unfall

Mehrere Autos nach Alkoholfahrt zusammengeschoben

Ein 31-Jähriger Opel-Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und löste eine verhängnisvolle Kettenreaktion aus.

Mehrere Autos wurden bei dem Unfall beschädigt

Mehrere Autos wurden bei dem Unfall beschädigt

Foto: Peise

Ein alkoholisierter Autofahrer hat in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag bei einem Unfall auf dem Dammweg in Neukölln eine Kettenreaktion ausgelöst. Der 31-Jährige verlor nach bisherigen Erkenntnissen bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über seinen Opel und krachte gegen die Fahrbahnbegrenzung und anschließend in ein parkendes Autos, das wiederum auf ein anderes geparktes Auto geschoben wurde, das ebenfalls auf ein Auto gedrückt wurde. Es entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein anderes Auto, das vor dem 31-Jährigen plötzlich bremsen musste, der Auslöser der Kettenreaktion. Von dem 31-jährigen Opel-Fahrer wurde noch vor Ort der Führerschein eingezogen.