Polizei fahndet

Geschäft ausgeraubt - Einbrecher kamen durch die Wand

Die Berliner Polizei fahndet mit Fotos nach drei Männern, die im April ein Geschäft in Reinickendorf ausgeräumt haben sollen.

Einer der Taverdächtigen

Einer der Taverdächtigen

Foto: Polizei Berlin

Berlin. Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Berliner Polizei nach drei Männern, die in den frühen Morgenstunden des 15. April dieses Jahres ein Geschäft an der Residenzstraße in Reinickendorf ausgeraubt haben sollen. Die Männer brachen nach Angaben der Polizei kurz vor 6 Uhr durch eine Wand in einer benachbarten Bar, die zu dieser Zeit gerade saniert wurde. Sie stahlen in dem Spätkauf und Handyshop Geld, Tabakwaren sowie Handys und einen Laptop. Der Gesamtwert der Beute beläuft sich auf einen fünfstelligen Betrag.

Hinweise zur Tat und/oder den Tatverdächtigen nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 2, Am Nordgraben 7 in 13437 Berlin-Wittenau unter der Rufnummer (030) 4664-172126 (zu Bürodienstzeiten) oder (030) 4664-171100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.