Kriminalität

Passant hilft und bekommt Faust gegen den Kopf

Männer haben eine Frau sexuell belästigt und eine Transfrau homophob beleidigt. Ein Passant greift ein und wird attackiert.

Ein Polizeifahrzeug (Archivbild)

Ein Polizeifahrzeug (Archivbild)

Foto: Patrick Seeger / dpa

Ein Passant, der in der Nacht zu Sonnabend einer Frau und einer Transfrau in Mitte half, ist geschlagen worden. Der 29-Jährige bemerkte, wie sich gegen 23.30 Uhr zwei Männer einer Frau und einer Transfrau näherten, die auf einer Steinmauer am Alexanderplatz zwischen der Marienkirche und dem Fernsehturm saßen.

Transfrau homophob beleidigt

Einer der beiden Männer fasste der 23 Jahre alten Frau ans Bein. Sie wies den Mann lautstark ab. Ihre gleichaltrige Begleiterin half ihrer Bekannten. Die beiden Männer, die 18 und 22 Jahre alt sind, beleidigten die Transfrau homophob.

Dann mischte sich der Passant ein. Einer der beiden Pöbler hielt ihn am T-Shirt fest - sein Begleiter schlug ihm mit der Faust gegen den Kopf. Alarmierte Polizistinnen und Polizisten nahmen die beiden Männer vorübergehend fest, auf die nun Strafermittlungsverfahren wegen sexueller Belästigung, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung warten.