Kriminalität

Elfjähriger überfällt Schreibwarengeschäft

Ein elfjähriger Junge hat in Pankow ein Schreibwarengeschäft überfallen. Er ist der Polizei bereits bekannt.

ARCHIV - Ein Polizeifahrzeug steht am 03.12.2016 während einer Verkehrskontrolle in Freiburg (Baden-Württemberg) mit Blaulicht auf der Straße. (zu dpa: «Polizei steht mit Pizza vor der Tür und entschärft Zucchini" vom 12.12.2017) Foto: Patrick Seeger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

ARCHIV - Ein Polizeifahrzeug steht am 03.12.2016 während einer Verkehrskontrolle in Freiburg (Baden-Württemberg) mit Blaulicht auf der Straße. (zu dpa: «Polizei steht mit Pizza vor der Tür und entschärft Zucchini" vom 12.12.2017) Foto: Patrick Seeger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Foto: Patrick Seeger / dpa

Berlin. Ein elfjähriger Junge hat in Pankow ein Schreibwarengeschäft überfallen und die Mitarbeiterin mit einer Schere bedroht. Zunächst ließ der Junge sich am Mittwochnachmittag von der 61-jährigen Angestellten des Geschäfts in der Breiten Straße mehrere Scheren zeigen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Dann soll er eine Schere genommen, die Frau damit bedroht und Geld gefordert haben. Nachdem die Angestellte die Polizei rufen wollte, drohte der Junge ihr Schläge an, trat hinter den Verkaufstresen und nahm sich eine Geldbörse.

Auf seiner Flucht verlor er allerdings seine Beute und wurde von der Polizei festgehalten. In seiner Umhängetasche entdeckten die Beamten außerdem ein Cuttermesser mit ausgefahrener Klinge. Er wurde nach den polizeilichen Maßnahmen seinen Eltern übergeben. Der Junge soll bereits der Polizei bekannt gewesen sein, hieß es. Die 61-Jährige blieb unverletzt.