Kriminalität

Mutmaßlicher Drogenhändler flieht nach Verkehrsunfall

Der Schatten eines Polizisten fällt auf ein Polizeiauto.

Der Schatten eines Polizisten fällt auf ein Polizeiauto.

Foto: dpa

Berlin. Ein mutmaßlicher Drogenhändler hat einen Verkehrsunfall in Berlin-Mitte verursacht und ist anschließend zu Fuß geflüchtet. Der Unbekannte wollte am Freitagabend mit einem Auto von der Alexanderstraße nach links in die Karl-Liebknecht-Straße abbiegen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei stieß er mit einem aus der Memhardstraße entgegenkommenden Wagen zusammen, dessen 23-jähriger Fahrer sich an Kopf und Armen verletzte und in ein Krankenhaus kam. Als die alarmierten Sicherheitskräfte eintrafen, flüchtete der Unbekannte vom Unfallort. Die Beamten fanden in seinem Wagen verschiedene Drogen in einer Plastiktüte sowie vier Mobiltelefone. Sie wurden zusammen mit dem Auto beschlagnahmt.