Verkehr in Berlin

Lkw geht in Flammen auf: Stau auf Berliner A115

Stau auf der Avus. (Archivbild)

Stau auf der Avus. (Archivbild)

Foto: Buddy Bartelsen

Nachdem ein Lkw Feuer fing, wurde die A115 stadteinwärts zwischen Kreuz Zehlendorf und Hüttenweg gesperrt.

Die Autobahn A115 (Avus) ist am Freitagmorgen nach dem Brand eines Lastwagens vorübergehend gesperrt worden. Die Strecke wurde nach Angaben der Berliner Verkehrsinformationszentrale stadteinwärts zwischen dem Kreuz Zehlendorf und Hüttenweg gesperrt. Demnach bildete sich in dem Bereich ein längerer Stau. Die Lkw-Zugmaschine ging nach Polizeiangaben am frühen Morgen zwischen dem Dreieck Nuthetal und Dreieck Funkturm in Flammen auf. Menschen wurden nach Feuerwehrangaben nicht verletzt. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

Auch am Vormittag gab es noch Behinderungen. Wie die Verkehrsinformationszentrale auf Twitter mitteilte, liefen immer noch die Reinigungsarbeiten. Deshalb stehe stadteinwärts nur ein Fahrstreifen in Höhe Spanische Allee zur Verfügung. Autofahrer müssten im Stau 10 Minuten mehr einplanen. Inzwischen sind die Arbeiten beendet, die Fahrstreifen wieder freigegeben. Der Stau habe sich bereits abgebaut so die Verkehrsinformationszentrale.

( dpa/seg )