Überfall in Neukölln

Berliner Polizei fahndet nach Supermarkt-Räuber

Der Unbekannte überfiel im Oktober 2018 einen Supermarkt in Neukölln. Nun veröffentlichte die Polizei Bilder des Gesuchten.

Mit diesem Bild fahndet die Berliner Polizei nach dem Unbekannten.

Mit diesem Bild fahndet die Berliner Polizei nach dem Unbekannten.

Foto: dpa/Polizei Berlin / BM

Berlin. Mit der Veröffentlichung von Bildern und einer Videosequenz sucht die Berliner Polizei nach einem Supermarkt-Räuber. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der bislang Unbekannte am 12. Oktober 2018 gegen 18 Uhr das Geschäft „Nah und Gut“ an der Neuköllner Sonnenallee betreten.

Er bedrohte die 55 Jahre alte Kassiererin mit einem Messer und forderte Geld. Dann ging er hinter den Tresen, riss die Kassenlade heraus und flüchtete mit seiner Beute in Richtung Herbert-Krause-Park/Jupiter Straße. Die Mitarbeiterin blieb glücklicherweise unverletzt.

Ein Video des Verdächtigen ist hier zu sehen.

So beschreibt die Berliner Polizei den Supermarkt-Räuber:

• 20 bis 30 Jahre alt

• 170 bis 180 cm groß

• normale bis schlanke, sportliche Gestalt

• Bartansatz bzw. längere Koteletten

• schwarze Sonnenbrille

• weißes Basecap mit dunklem Logo

• Trainingsjacke der Marke Adidas mit hell und dunklen Farbabstufungen

• dunkelblaue Trainingshose der Marke Adidas

• weiße Handschuhe

• Schal (grau-schwarzes Muster)

Die Ermittler fragen:

• Wer kennt den abgebildeten Mann und/oder kann Hinweise zu dessen Aufenthaltsort machen?

• Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 5, Friesenstraße 16 in 10965 Berlin-Kreuzberg unter der Rufnummer (030) 4664-573100 (innerhalb der Bürodienstzeit) oder unter der (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeit), per E-Mail oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?