S-Bahnhof Jannowitzbrücke

Zug schleift Mann an S-Bahnhof 50 Meter mit

Ein Mann ist am S-Bahnhof Jannowitzbrücke am Freitagabend von einem Zug mitgeschleift worden.

Verletzter am S-Bahnhof Jannowitzbrücke

Verletzter am S-Bahnhof Jannowitzbrücke

Foto: Thomas Peise

Berlin.  Ein 38-Jähriger ist am S-Bahnhof Jannowitzbrücke von einem anfahrenden Zug etwa 50 Meter mitgeschleift worden.

Der Mann sei am Freitagabend beim Einsteigen zwischen der Bahnsteigkante und dem Zug steckengeblieben, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei am Sonnabend.

Demnach betätigten Fahrgäste die Notbremse. Wie schwer der 38-Jährige bei dem Unfall verletzt wurde, war zunächst unklar. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Erst Ende April war ein Mann am S-Bahnhof Südkreuz von einer S-Bahn 50 Meter mitgeschleift worden. Der 38-Jährige wollte seiner Begleiterin die sich schließende Tür offen halten und blieb dabei mit einem Bein in der Tür der abfahrenden Bahn stecken. Erst als Reisende die Notbremse zogen, hielt die Bahn an.