Vor Club „Maxxim“

Polizei identifiziert Tatverdächtige nach Fahndung

Fahndung erfolgreich: Nach einer Auseinandersetzung vor dem Club „Maxxim“ in der City West suchte die Polizei nach zwei Verdächtigen.

Nach einer Auseinandersetzung vor dem Club „Maxxim“ an der Joachimsthaler Straße in Charlottenburg vom 10. März 2019 hat die Polizei jetzt die beiden gesuchten Männer identifiziert. Es handelt sich um zwei Tatverdächtige im Alter von 23 und 35 Jahren.

Damit sind alle Männer aus der sechsköpfigen Gruppe, die im Verdacht stehen, sich an dem Übergriff beteiligt zu haben, identifiziert. Einer der Tatverdächtigen, ein 42-jähriger Mann, soll im Laufe des Freitags einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an, wie die Polizei mitteilt.

Fahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera

Die Polizei hatte am 13. Mai begonnen, wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags nach zwei Personen mit Fotos öffentlich zu fahnden.

Die Ermittlungen hatten ergeben, dass sechs Personen am 10. März gegen 5.30 Uhr auf die zwei männlichen Opfer eingeschlagen und eingetreten hatten. Einer der Angegriffenen versuchte zu flüchten, wurde aber bis zum U-Bahnhof Kurfürstendamm verfolgt, wo die Täter erneut auf den 29-Jährigen einschlugen, eintraten und auch noch einstachen. Anschließend flohen die Unbekannten.

Die beiden gezeigten Männer gehörten zu der sechsköpfigen Gruppe und werden verdächtigt, sich an der Gewalt beteiligt zu haben.