Unfall

Auto überschlägt sich am Hermannplatz

Am Hermannplatz in Neukölln hat sich ein Auto überschlagen und ist auf dem Dach liegen geblieben.

Das  umgekippte Auto bei dem Unfall am Hermannplatz in Neukölln.

Das umgekippte Auto bei dem Unfall am Hermannplatz in Neukölln.

Foto: Paul Zinken / dpa

Berlin. Am Hermannplatz in Neukölln hat sich am Sonnabendvormittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Auf dem Straßenabschnitt zwischen Urbanstraße und Hasenheide sich vor Karstadt überschlug sich ein Auto und blieb auf dem Dach liegen.

Erste Vermutungen, das Auto sei möglicherweise auf dem belebten Platz in eine Menschenmenge gefahren, wies die Polizei zurück. Davon sei der Polizei nichts bekannt, sagte ein Sprecher.

Unfall am Hermannplatz: 47-Jähriger verliert Kontrolle über Auto

Laut Polizei war der 47 Jahre alte Unfallfahrer mit seinem Auto auf dem Kottbusser Damm in Richtung Hermannplatz unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kurz vor dem Platz stieß der Mann mit seinem Fahrzeug offenbar gegen eine Randbegrenzung des Platzes, verlor die Kontrolle über sein Auto und überschlug sich.

Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte gegen 10.30 Uhr alarmiert. Ein Notarzt versorgte die verletzte Person noch an der Unfallstelle. Im Anschluss daran brachte die Feuerwehr den 47-Jährigen in ein Krankenhaus in Friedrichshain.

Der Technische Dienst der Feuerwehr richtete das Auto wieder auf. Für die Unfallermittlungen und die Aufräumarbeiten blieb der Straßenabschnitt zwischen Urbanstraße und Hasenheide bis etwa 12.50 Uhr gesperrt.