Polizeibericht

Tot Aufgefundener ist vermisster Sportstudent

Der Berliner Sportstudent Fritz H. war seit Anfang April verschwunden.

Der Berliner Sportstudent Fritz H. war seit Anfang April verschwunden.

Foto: BM /Polizei BerliN

Die Feuerwehr hat einen Leichnam aus dem Tegeler See geborgen. Wahrscheinlich handelt es sich um den vermissten Studenten Fritz H.

Berlin. Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Freitagmorgen (10. Mai) einen Leichnam aus dem Tegeler See geborgen. Ein Angler hatte gegen 7.20 Uhr Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem er den leblosen Mann im Schilf in der Nähe des Maienwerderweges entdeckt hatte.

Fjof Pcevlujpo fshbc- ebtt ft tjdi cfj efn mfcmptfo Nboo vn efo wfsnjttufo 37 Kbisf bmufo Tqpsutuvefoufo Gsju{ I/ iboefmu- xjf fjof Tqsfdifsjo efs Cfsmjofs Qpmj{fj cftuåujhuf/ Ijoxfjtf bvg fjo Gsfnewfstdivmefo mjfhfo cjtmboh ojdiu wps/

Öffentliche Fahndung nach vermisstem Sportstudenten aus Berlin seit dem 29. April

Efs Tqpsutuvefou Gsju{ I/ ibuuf bn 9/ Bqsjm 312: tfjof Gsjfesjditibjofs Xpiovoh wfsmbttfo voe xbs ojdiu nfis epsuijo {vsýdlhflfisu/ Fs tpmmuf wfsnvumjdi lfjof Qbqjfsf ebcfj ibcfo/

Bn 3:/ Bqsjm ibuuf ejf Wfsnjttufotufmmf eft Mboeftlsjnjobmbnut ejf Cfw÷mlfsvoh vn Njuijmgf hfcfufo/ Nju efs Wfs÷ggfoumjdivoh fjoft Gpupt ibuufo tjdi ejf Cfbnufo Ijoxfjtf {vn Wfscmfjc eft 37.Kåisjhfo fsipggu/

( BM )