Kriminalität

Betrunkener Fahrer (19) rammt vier parkende Autos und flieht

Das Unfallauto kippte nach einer Kollision mit einem VW Passat auf die Seite. Der Fahrer und sein Beifahrer (16) flüchteten zunächst.

Rettungskräfte an der Unfallstelle. Der Touran wurde in die Luft geschleudert und blieb auf der Seite liegen.

Rettungskräfte an der Unfallstelle. Der Touran wurde in die Luft geschleudert und blieb auf der Seite liegen.

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Ein betrunkener Autofahrer hat in Berlin-Neukölln vier parkende Autos beschädigt. Der 19-Jährige kam am frühen Sonntagmorgen mit seinem VW Touran nach rechts ab und stieß mit zwei geparkten Autos zusammen, wie die Polizei mitteilte. Dadurch wurden auch ein weiteres Auto und ein Transporter beschädigt. Das Unfallauto kippte nach Polizeiangaben anschließend zur Seite.

Der Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer verließen den Unfallort, wurden jedoch von Zeugen gesehen, wie es weiter hieß. Die Polizei fand beide in der Nähe. Der Fahrer hatte demnach einen Alkoholpegel von 1,8 Promille und kam zur Behandlung einer Handverletzung ins Krankenhaus. Der Beifahrer blieb unverletzt.