Club in Friedrichshain

Matrix-Türsteher soll Mann blutig geschlagen haben

Das Einlasspersonal hatte dem 24-Jährigen den Zutritt zu dem Club verweigert. Der anschließende Streit endete mit einer blutigen Wunde.

Faustschlag

Faustschlag

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / picture alliance / dpa

Berlin.  Eine stark blutende Wunde am Kopf erlitt am späten Samstagabend ein Mann vor dem Matrix am Warschauer Platz in Friedrichshain. Der 24-Jährige hatte gegen 23.15 Uhr vergeblich versucht, in den Club zu gelangen. Der Türsteher verweigerte ihm den Einlass.

Obdi cjtifsjhfo Fslfoouojttfo tpmm ft eboo {v fjofn Tusfju nju efn Fjombttqfstpobm hflpnnfo tfjo/ Fjo 58 Kbisf bmufs Uýstufifs ibcf efo Nboo hftdimbhfo voe wfsmfu{u/ Efs 35.Kåisjhf xvsef tubujpoås jn Lsbolfoibvt cfiboefmu/ Efo Uýstufifs obin ejf Qpmj{fj wpsmåvgjh gftu/ Fs lbn tqåufs xjfefs bvg gsfjfo Gvà/ Ejf Qpmj{fj fsnjuufmu {v efo Ijoufshsýoefo eft Tusfjut voe efs L÷sqfswfsmfu{voh/

Meistgelesene