Club in Friedrichshain

Matrix-Türsteher soll Mann blutig geschlagen haben

Das Einlasspersonal hatte dem 24-Jährigen den Zutritt zu dem Club verweigert. Der anschließende Streit endete mit einer blutigen Wunde.

Faustschlag

Faustschlag

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / picture alliance / dpa

Berlin.  Eine stark blutende Wunde am Kopf erlitt am späten Samstagabend ein Mann vor dem Matrix am Warschauer Platz in Friedrichshain. Der 24-Jährige hatte gegen 23.15 Uhr vergeblich versucht, in den Club zu gelangen. Der Türsteher verweigerte ihm den Einlass.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es dann zu einem Streit mit dem Einlasspersonal gekommen sein. Ein 47 Jahre alter Türsteher habe den Mann geschlagen und verletzt. Der 24-Jährige wurde stationär im Krankenhaus behandelt. Den Türsteher nahm die Polizei vorläufig fest. Er kam später wieder auf freien Fuß. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen des Streits und der Körperverletzung.