Couragiertes Einschreiten

Am Berliner Hauptbahnhof: Frau springt auf ausfahrenden ICE

Eine 28-Jährige sprang am Donnerstag auf die Pufferung zwischen zwei Wagen. Zeugen konnten das Schlimmste verhindern.

Archivbild.

Archivbild.

Foto: Rainer F. Steussloff/Intro / picture alliance / imageBROKER

Berlin.  Zwei Reisende haben am Donnerstag einen tragischen Vorfall am Berliner Hauptbahnhof verhindert. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, sprang eine Frau gegen 12.30 Uhr während der Ausfahrt eines Intercity-Express (ICE) am Bahnhof zwischen zwei Wagen auf die Pufferung.

Ein Mann reagierte schnell und zog die 28-Jährige auf den Bahnsteig zurück. Ein Fahrgast im Zug bemerkte die Frau ebenfalls und betätigte die Notbremse, um den Zug zum Stehen zu bringen. Die offenbar verwirrte Frau rannte daraufhin in den Tunnelbereich Richtung Potsdamer Platz, wo Bundespolizisten sie schnappten.

Anschließend wurde sie ärztlich begutachtet und in ein Krankenhaus gebracht. Der Vorfall hatte Auswirkungen auf den Bahnverkehr.