Nach Fotofahndung

Vermisster 71-Jähriger aus Wilmersdorf verstorben

Shiro Kotake wurde zuletzt im März gesehen. Die Polizei fahndete nach dem Mann. Nun kam heraus, dass er am Mittwoch verstorben ist.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: Friso Gentsch / dpa

Berlin. Der Vermisste 71-Jährige aus Wilmersdorf, der seit März gesucht wurde, ist am gestrigen Mittwoch in Österreich verstorben. Das gab die Berliner Polizei am Donnerstag bekannt. Die Familie des Mann wurde bereits informiert. Nach bisherigem Ermittlungsstand soll keine Straftat vorliegen.

Die Polizei Berlin suchte anhand eines Fotos nach einem Japaner aus Wilmersdorf, der zuletzt am Mittwoch, den 27. März gegen 8 Uhr morgens gesehen wurde.

Der 71-Jährige mit dem Namen Shiro Kotake hatte zu dem Zeitpunkt laut Polizei seine Wohnung in der Bamberger Straße verlassen und war vermutlich mit einem grauen Mercedes GLK mit dem Kennzeichen B-IH 2284 unterwegs gewesen.