Chausseestraße

Schwer verletzter Fußgänger im Krankenhaus verstorben

Der 26-Jährige, der am 20. März in Mitte von einem Auto erfasst und dann von einem Lkw angefahren wurde, ist am Mittwoch gestorben.

Ein 26-Jähriger erlitt bei einem Unfall an der Chauseestraße in der vergangenen Woche schwere Verletzungen. Nun starb er im Krankenhaus.

Ein 26-Jähriger erlitt bei einem Unfall an der Chauseestraße in der vergangenen Woche schwere Verletzungen. Nun starb er im Krankenhaus.

Foto: Thomas Peise / BM

Berlin. Ein 26 Jahre alte Fußgänger, der am 20. März in der Chausseestraße in Mitte bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen erlitten hatte, ist am Mittwochabend in einem Krankenhaus verstorben. Das gab die Polizei Berlin am Donnerstag bekannt.

Der 26-Jährige war am Abend des 20. März beim Überqueren der Straße von einem 23 Jahre alten Mercedes-Fahrer erfasst worden und gegen die Windschutzscheibe geprallt.

Von dort aus wurde er auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er von einem Laster angefahren wurde. Dabei wurde er lebensgefährlich verletzt und intensivmedizinisch behandelt.