Schönhauser Allee

Fahrrad ins S-Bahn-Gleis geworfen - Polizei sucht Zeugen

Am späten Freitagabend kam es bei der S-Bahn zu massiven Behinderungen. Unbekannte hatten ein Fahrrad ins Gleis geworfen.

Fahrrad im Gleis am S-Bahnhof Schönhauser Allee

Fahrrad im Gleis am S-Bahnhof Schönhauser Allee

Foto: Bundespolizei Berlin

Berlin. Fahrgäste, die am späten Freitagabend mit der Ringbahn unterwegs waren, dürften die Auswirkungen gespürt haben. Wegen eines Fahrrades im Gleis kam es auf den Linien S41 und S42 zu massiven Behinderungen. Züge fielen aus, viele Passagiere waren verärgert.

Grund für das Chaos war ein Fahrrad, das Unbekannte zuvor an der Schönhauser Allee ins Gleis geworfen hatten. Eine Ringbahn der Linie S41 überfuhr das Hindernis und wurde dabei stark beschädigt. Der Zug musste zur Reparatur ausgesetzt werden. Das Fahrrad wurde komplett zerstört. Verletzt wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand niemand.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht nun nach Zeugen. Wer hat am Freitag, 15. März 2019 gegen 23 Uhr die Tat und / oder verdächtige Personen im Bereich Fußgängerbrücke zwischen Sonnenberger Straße und Dänenstraße beobachtet und kann Hinweise zur Tat und/oder zu den Tätern geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.