Kriminalität

Männer nehmen Drogen und geraten in Streit

Zwei Männer lernten sich in einer Disco kennen. Die beiden verstanden sich gut, doch nach dem Drogenkonsum eskalierte die Situation.

Ein Mann raucht einen Joint. (Symbolfoto)

Ein Mann raucht einen Joint. (Symbolfoto)

Foto: Oliver Berg

Berlin. Zwei Männer im Alter von 25 und 28 Jahren haben sich am Sonntag in einer Disco kennen gelernt. Sie verstanden sich gut und nahmen zusammen Drogen. Doch am Morgen danach kippte die Stimmung. Der 28-Jährige soll nach einem Joint plötzlich „wahnhaft zähnefletschend“ und „hasserfüllt“ gedroht haben, den 25-Jährigen umzubringen. Daraufhin habe ihn der 25-Jährige aus der Wohnung geworfen und den Notruf gewählt. Das berichtet die Polizei beim Kurznachrichtendienst Twitter.

28-Jähriger Mann wehrt sich gegen Festnahme

Die Beamten fuhren am Montagmorgen gegen 5.50 Uhr in den Wedding. Dort hörten sie eine Person im Treppenhaus im vierten Obergeschoss schreien: „Ich bringe euch alle um“, „Du Arschloch“ und „Fuck off, wir regeln das anders“. Die Polizisten nahmen den 28-Jährigen fest.

Zuvor versuchte er, die Tür einzutreten und wehrte sich gegen die Festnahme. Dabei trat er einen Beamten gegen den Kopf. Auf dem Revier kann er sich an nichts mehr erinnern. Er entschuldigt sich und sagt zu einem Kollegen: „Ich liebe dich, das weißt du“. Trotzdem sieht er nun u.a. Anzeigen wegen. Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte entgegen.

Mehr Polizeiberichte lesen Sie hier.