Fahndung

Versuchte Vergewaltigung: Polizei fahndet nach diesem Mann

Der Unbekannte war über ein Baugerüst in eine Wohnung in Schöneberg eingedrungen. Dort versuchte er, eine 58-Jährige zu vergewaltigen.

Mit diesem Phantombild sucht die Berliner Polizei nach dem Mann, der im Juli 2018 versucht hat, eine 58-Jährige in ihrer eigenen Wohnung zu vergewaltigen.

Mit diesem Phantombild sucht die Berliner Polizei nach dem Mann, der im Juli 2018 versucht hat, eine 58-Jährige in ihrer eigenen Wohnung zu vergewaltigen.

Foto: Polizei Berlin / BM

Berlin. Die Berliner Polizei fahndet mit einem Phantombild nach einem Mann, der im Juli 2018 versucht hat, eine 58-Jährige in ihrer eigenen Wohnung zu vergewaltigen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kletterte der bislang Unbekannte in der Nacht vom 8. zum 9. Juli über ein Baugerüst in das offenstehende Küchenfenster einer Wohnung im zweiten Obergeschoss in Schöneberg.

Dort überraschte er die 58 Jahre alte Mieterin. Bei ihrer Flucht ins Wohnzimmer überwältigte er sie. Aufgrund der heftigen Gegenwehr flüchtete der Täter über das Fenster auf das Baugerüst und auf die Straße in unbekannte Richtung.

So beschreibt die Berliner Polizei den Täter:

● 25 bis 30 Jahre alt
● 170 bis 175 cm groß
● schlanke Gestalt
● schwarze kurze Haare
● dunkle Augen
● trug ein ausgewaschenes, schwarzes Basecap mit kreisförmigem weißen Symbol
● war bekleidet mit einem hellgrauen Polohemd, das er in die Hose gesteckt hatte
● trug eine knielange, ausgewaschene, schwarze Hose
● hatte helle Turnschuhe

Die Ermittler fragen:

● Wer kann Angaben zur Identität und/oder zum Aufenthaltsort des Abgebildeten machen?
● Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Fachkommissariat beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-913402 oder per E-Mail lka134@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.