Überfall in Friedenau

Fahndung: Polizei sucht diesen Pistolen-Räuber

Die Berliner Polizei hofft auf Mithilfe bei der Suche nach einem Mann, der im November 2018 einen Laden in Friedenau ausgeraubt hat.

Räuber mit Schusswaffe

Räuber mit Schusswaffe

Beschreibung anzeigen

Berlin. Mit der Veröffentlichung von Bildern und einer Videosequenz sucht die Berliner Polizei aktuell nach einem Unbekannten, der im November 2018 ein Geschäft in Friedenau ausgeraubt hat.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, betrat der Mann gegen 19.45 Uhr den Laden in der Hähnelstraße, bedrohte einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und forderte mehrere Schachteln Zigaretten. Das Opfer kam der Aufforderung nach und packte vier Schachteln in den vom mutmaßlichen Täter mitgeführten Sportbeutel der Marke „Nike“. Der Räuber flüchtete anschließend zu Fuß. Verletzt wurde niemand.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die abgebildete Person?
  • Wer kann Angaben zu Ihrem Aufenthaltsort machen?
  • Wer hat zum fraglichen Zeitpunkt auffällige Beobachtungen machen können?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 4 in der Eiswaldtstr. 18, 12249 Berlin-Lankwitz, unter der Telefonnummer (030) 4664 – 473 119 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Wann wird öffentlich nach einem Verdächtigen gefahndet? Warum dauert es manchmal so lange, bis öffentlich gefahndet wird? Welche Rolle spielen Richter in dem Vorgang? Hier sind die Antworten.
Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?

Mehr Polizeimeldungen:

Fünf Männer gehen in S-Bahn auf Streitschlichter los

Serie von Kinderwagen-Bränden in Neu-Hohenschönhausen

Blaulicht-Blog: Shisha-Bars durchsucht - zwei Haftbefehle

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.