S-Bahnhof Friedrichsfelde

Mit Messer angegriffen - Polizei sucht Zeugen

Der Angreifer schlug erst einen Mann am S-Bahnhof mit der Faust ins Gesicht, dann stach er einem Begleiter mit einem Messer ins Bein.

Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild)

Die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild)

Foto: Archiv

Berlin. Ein Täter hat am Sonntagmorgen gegen fünf Uhr zwei junge Männer am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost attackiert. Der Angreifer schlug zuerst einen 22-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Seinem gleichaltrigen Begleiter stach er mit einem Messer ins Bein. Der Mann erlitt eine zwei Zentimeter tiefe Stichwunde. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter stieg in eine stehende S-Bahn, flüchtete dann aber doch zu Fuß.

Die Bundespolizei sicherte Videoaufzeichnungen. Gegen den Täter wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Beamten sind auch auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zur Tat oder der Identität des Angreifers machen können.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Mehr Polizeiberichte:

Gefangener aus offenem Vollzug der JVA Plötzensee entkommen

Polizeischüler ohne Führerschein und angetrunken unterwegs

Nach Handy-Verbot weggelaufen: Polizei greift Jungen (11) auf

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.