Anzeige
Intensivtäter

Polizisten angefahren - Mann in Düsseldorf festgenommen

Der 22-Jährige soll bei einer Verkehrskontrolle in Neukölln einen Polizisten angefahren haben. Nun wurde er festgenommen.

Polizisten sichern am 19. Dezember 2018 den Tatort am Hermannplatz (Archivbild).

Foto: Morris Pudwell

Anzeige

Berlin. Ermittler haben am Montagmittag in Düsseldorf den 22-jährigen Omar F. verhaftet. Der Mann soll kurz vor Weihnachten am Hermannplatz in Neukölln bei einer Verkehrskontrolle einen Polizisten angefahren haben. Bei der Kon­trolle am 19. Dezember hatte der Mercedes-Fahrer, der in zweiter Reihe parkte, plötzlich Gas gegeben. Dabei war ein 31 Jahre alter Polizist verletzt worden. Das Fluchtauto war am folgenden Tag in einer Neuköllner Werkstatt gefunden worden, während von dem Fahrer zunächst jede Spur fehlte.

Wie die Düsseldorfer Polizei nun mitteilte, nahmen sie auf einem Parkplatz nahe der Eissporthalle Benrath Omar F. fest. Ein Zeuge hatte den Intensivtäter zuvor erkannt und die Polizei alarmiert. Gegen den 22-Jährigen hatten die Ermittler einen Haftbefehl erwirkt, weil er wiederholt seine Düsseldorfer Ex-Freundin angegriffen haben soll. Dass es sich bei dem Gesuchten auch um den mutmaßlichen Fahrer aus Berlin handelte, stellte sich erst im Laufe der Ermittlungen heraus.

Beim Zugriff setzten die Beamten Pfefferspray ein

Der Zugriff erfolgte in Benrath, einem Stadtteil im Süden Düsseldorfs. Hierbei mussten die Beamten auch Pfefferspray einsetzen. Omar F. wurde dabei leicht verletzt. Er sollte noch am Dienstag einem Richter zur Verkündung des Haftbefehls vorgeführt werden.

Die Fahrerflucht kurz vor Weihnachten hatte über die Grenzen von Berlin hinaus für Schlagzeilen gesorgt. Zwei Streifenbeamte wollten damals im Zuge einer Verkehrskontrolle den Mercedes, in dem Omar F. saß, kontrollieren. Den Beamten war der Wagen aufgefallen, weil er einer bekannten Berliner Clangröße gehört. Hinter dem Steuer saß aber nicht der Clan-Pate, sondern der polizeibekannte und mehrfach vorbestrafte Omar F. In seiner Strafakte werden Delikte wie gefährliche Körperverletzung, Tankstellenüberfall, Autodiebstahl und Fahren ohne Führerschein aufgelistet. Als der Polizeiobermeister sich die Papiere zeigen lassen wollte, trat Omar F. auf das Gaspedal. Dabei wurde der Polizist an der Hand verletzt, er erlitt laut Behörde außerdem diverse Prellungen. Der Beamte gab noch einen Schuss ab. Omar F. entkam. Die weiße Mercedes S-Klasse war wenig später in einer Werkstatt gefunden worden.

Mehr zum Thema:

Anzeige

Polizist angefahren: Fluchtauto in Neukölln entdeckt

You have used all of your free pageviews.
Please subscribe to access more content.
Dismiss
Jetzt kostenlos für Morgenpost+ registrieren und weiterlesen.
Jetzt weiterlesen mit Morgenpost+
  • Alle Artikel auf morgenpost.de frei
  • Mit einer Anmeldung auf allen Geräten nutzbar