Unfall

Jugendlicher Zweiradfahrer in Gegenverkehr geschleudert

Adlershof: Ein Pkw-Fahrer übersah den 17-Jährigen. Er wurde mit seinem Leichtkraftrad in den Gegenverkehr geschleudert.

Blaulicht mit leuchtenden LEDs (Symbolbild).

Blaulicht mit leuchtenden LEDs (Symbolbild).

Foto: Werner Scholz / imago/Werner Scholz

Bei einem Unfall mit einem Leichtkraftrad ist ein 17-Jähriger am frühen Donnerstagabend in Adlershof verletzt worden. Der Jugendliche war mit dem Leichtkraftrad gegen 17.45 Uhr im Ernst-Ruska-Ufer unterwegs und wollte an der North-Willy-Straße links abbiegen. Ein 29 Jahre alter Autofahrer übersah ihn offenbar und fuhr mit seinem Skoda auf ihn auf. Der Jugendliche wurde mit dem Leichtkraftrad in den Gegenverkehr geschleudert und prallte gegen einen entgegenkommenden VW. Das Zweirad wurde anschließend wieder zurückgeschleudert und prallte gegen den Wagen einer 54-jährigen Frau.

Der Jugendliche wurde mit Kopf-, Arm-, Bein- und Rumpfverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war das Ernst-Ruska-Ufer zwischen Hermann-Dorner-Allee und Wegedornstraße gesperrt.

Mehr Polizeiberichte:

Reinickendorfer Moschee: Frau in Rührmaschine gefallen

Brennende Autos in Wedding und Neukölln

Frau nach Wohnungsbrand gestorben

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.