Zeugen-Suche

Fußgängerin nach Unfall gestorben - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei fragt: Wer ist Zeuge des Verkehrsunfalls vom 30. November in Wannsee? Die Fußgängerin erlag ihren Verletzungen.

Ein Polizeiwagen mit eingeschalteten Blauchlicht (Symbolbild).

Ein Polizeiwagen mit eingeschalteten Blauchlicht (Symbolbild).

Foto: Carsten Rehder / dpa

Berlin. Zu einem Verkehrsunfall auf der Königstraße in Wannsee suchen die Ermittler des Verkehrsdienstes Zeugen. Die 69 Jahre alte Fußgängerin hatte nach derzeitigen Erkenntnissen am Freitag, den 30. November, die Königstraße in Höhe einer Bushaltestelle an einer Sparkasse in Richtung eines indischen Restaurants überquert. Dabei war sie von einem in Richtung Potsdam fahrenden Skoda erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Am 2. Dezember verstarb die Passantin in der Klinik.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, insbesondere eine Zeugin, die dann von einem Kellner des indischen Restaurants die Polizei zum Ort rufen ließ.

Zeugen werden gebeten, sich bei den Verkehrsermittlern der Polizeidirektion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Berlin-Lankwitz unter der Telefonnummer (030) 4664-472360 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mehr zum Thema:

Polizei-Blog: Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

Mehr Polizeiberichte:

Mann greift Rettungswagen im Einsatz an

Polizei-Blog: Männer schlagen Kontrolleur krankenhausreif

Frau stellt Pkw mitten auf der A3 ab und besucht Raststätte

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.