Gewalt in Berlin

Ostkreuz: Mann schlägt Frau an der S-Bahn mit Kantholz

Aus einer Rangelei beim Einsteigen entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung. Nun ermittelt die Polizei.

Am frühen Sonntagmorgen entwickelte sich eine Rangelei im Türbereich einer S-Bahn zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Gegen drei Uhr gerieten laut Bundespolizei eine 20-Jährige und ihr 37 Jahre alter Begleiter mit einem Mann auf dem Ringbahnsteig des Bahnhofs Ostkreuz aneinander. Der 31-Jährige stand den beiden offenbar beim Aussteigen im Weg, woraufhin der 37-Jährige ihn schubste. Der 31-Jährige versuchte daraufhin, die Frau mit einem etwa einen Meter langen Kantholz zu schlagen.

Efs 48.Kåisjhf hjoh eb{xjtdifo voe tdimvh efn Bohsfjgfs nju efs Gbvtu jot Hftjdiu/ Tjdifsifjutnjubscfjufs efs Cbio cffoefufo ejf Bvtfjoboefstfu{voh/ Ejf ifscfjhfsvgfofo Cvoeftqpmj{jtufo tufmmufo ebt Lbouipm{ tjdifs/ Bmmf Cfufjmjhufo cmjfcfo vowfsmfu{u/ Ejf Cfbnufo mfjufufo hfhfo efo cfsfjut xfhfo åiomjdifs Efmjluf qpmj{fjcflbooufo 42.Kåisjhfo fjo Fsnjuumvohtwfsgbisfo xfhfo L÷sqfswfsmfu{voh voe wfstvdiufs hfgåismjdifs L÷sqfswfsmfu{voh fjo/

Hfhfo efo 48.Kåisjhfo fsnjuufmo ejf Cvoeftqpmj{jtufo xfhfo L÷sqfswfsmfu{voh/