Polizeibericht

Straßenbahn erfasst Fußgänger an der Falkenberger Chaussee

Ein 67-Jähriger überquerte unachtsam die Schienen. Dabei wurde er von einer Tram erfasst. 25 Kräfte waren im Einsatz.

Die Einsatzkräfte nach dem Unfall an der Tram.

Die Einsatzkräfte nach dem Unfall an der Tram.

Foto: Thomas Peise

Berlin. Auf der Falkenberger Chaussee in Hohenschönhausen ist am Freitagabend ein 67-Jähriger beim Überqueren der Gleise von einer Straßenbahn der Linie M4 erfasst und verletzt worden. Der Mann habe unachtsam die Schienen überquert, sagte ein Polizeisprecher. Die Straßenbahn war für rund 45 Minuten unterbrochen.

Bei der Kollision mit der Tram zog sich der Mann eine Platzwunde am Kopf zu, so der Polizeisprecher. Details über weitere Verletzungen und deren Schwere waren unklar.

Bei der Feuerwehr war zuvor von mehreren schweren Verletzungen, einem sogenannten Polytrauma, die Rede gewesen. Das Opfer sei unter die Bahn geraten. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, waren 25 Kräfte im Einsatz, um den Verunglückten an der Haltestelle Prerower Platz zu befreien.

Mehr Polizeiberichte:

Unbekannte überfallen Targobank in der Friedrichstraße

Raser versteckt sich nach Verfolgungsjagd unter Anhänger

Bericht: Neuer Berliner Polizei-Panzer seit Tagen kaputt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.