Razzia in Neukölln

Wegen Silvesterrandale: Polizei durchsucht Wohnungen

Am Donnerstagmorgen haben Polizeibeamte mehrere Wohnungen in Neukölln gestürmt. Grund sollen Verstöße gegen das Waffengesetz sein.

Foto: Gregor Fischer / dpa

Berlin. Die Berliner Polizei hat am Donnerstagmorgen in Neukölln mehrere Wohnungen am Michael-Bohnen-Ring, an der Neckarstraße und an der Heinrich-Schlusnus-Straße durchsucht. Grund für die Razzien waren die Randale einer ungefähr 20-köpfigen Personengruppe in der Silvesternacht 2017, bei denen Polizisten, ein Polizeifahrzeug und auch ein Bus der BVG an der Kreuzung Sonnenallee und Michael-Bohnen-Ring aus Schreckschusswaffen mit Pyrotechnik beschossen wurden. Hierbei geriet auch ein Auto in Brand. Dabei wurden auch Glasscheiben einer Bushaltestelle sowie mehrere Fensterscheiben umliegender Büros und Restaurants zerstört.

Scharfe Schusswaffe gefunden

Nach intensiven Ermittlungen gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 16 Jahren sowie zwei 15 und 18 Jahre alte Tatverdächtige durchsuchten Ermittler des zuständigen Kommissariats der Kriminalpolizei und Beamte einer Einsatzhundertschaft gegen 7 Uhr vier Wohnungen in Neukölln. Bei den Razzien fanden die Polizeibeamten eine scharfe Schusswaffe mit zugehöriger Munition, Drogen, Messer und eine Machete. In den Wohnungen trafen die Polizisten den 15- und die beiden 16-Jährigen an. Der 15-Jährige und einer der 16-Jährigen wurden zu erkennungsdienstlichen Maßnahmen in eine Gefangenensammelstelle gebracht und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Zeitgleich zu den Durchsuchungen wegen der Silvesterrandale fand in einem anderen Verfahren eine Razzia an der Flughafenstraße statt. Dort laufen Ermittlungen wegen Verdachts des unerlaubten Waffenbesitzes. Das Objekt an der Flughafenstraße ist berühmt-berüchtigt im Bezirk Neukölln. Vor fünf Jahren hatte dort ein Mann in einer Bäckerei, die sich im Erdgeschoss befindet, seine Ex-Partnerin und deren Schwester mit Kopfschüssen hingerichtet.

Mehr Polizeimeldungen:

Polizei ermittelt wegen Korruption bei TÜV-Plaketten

Raubüberfall auf Tankstelle – Polizei sucht Täter mit Fotos

Betrunkener Autofahrer rast vor Polizei davon

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.