Mit Haftbefehl gesucht

39-Jährige schlägt Mann am Ostbahnhof ins Gesicht

Die Frau hatte den 43-Jährigen ohne ersichtlichen Grund mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Nach ihr wurde bereits gefahndet.

Eine mit Haftbefehl gesuchte Frau wurde nach einer Körperverletzung festgenommen (Symbolbild)

Eine mit Haftbefehl gesuchte Frau wurde nach einer Körperverletzung festgenommen (Symbolbild)

Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Berlin. Eine 39-Jährige wurde am Montagabend nach einer Körperverletzung von der Bundespolizei am Ostbahnhof in Friedrichshain festgenommen.

Die Frau hatte gegen 19 Uhr einen am Boden sitzenden 43-Jährigen ohne ersichtlichen Grund mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und im weiteren Verlauf mehrfach auf ihn eingeschlagen. Die alarmierten Beamten nahmen die Angreiferin daraufhin fest. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 2,4. Das Opfer erlitt keine sichtbaren Verletzungen.

Bei den weiteren Ermittlungen stellte die Bundespolizei fest, dass die Staatsanwaltschaft Berlin gegen die Frau bereits einen Haftbefehl erlassen und nach ihr gefahndet hatte. Die erforderte Geldstrafe von 69 Euro konnte die Alkoholisierte nicht zahlen und wurde an die Berliner Polizei übergeben.

Mehr Polizeimeldungen:

79-Jährige nach Unfall in Klinik gestorben

Zigaretten-Razzia in Berlin und Brandenburg