Kriminalität

Raubserien aufgeklärt: Zwei Verdächtige sitzen in U-Haft

Die Täter haben von Mai bis August insgesamt vierzehn Raubtaten begangen - auf Lebensmittelmärkte, Hotels und auf einen Drogeriemarkt.

Foto: Werner Scholz / imago/Werner Scholz

Berlin. Erfolg für die Polizei: Tatverdächtige, die zwei Raubserien auf Lebensmittelmärkte, zwei Hotels und auf einen Drogeriemarkt begangen haben sollen, sind ermittelt worden. In der Zeit vom 23. Mai zum 25. August war es laut Polizei zu insgesamt vierzehn Raubtaten gekommen.

Nach einem Überfall auf einen Supermarkt in der Lise-Meitner-Straße am 18. Juni verlor der Fahrer des Fluchtwagens den Autoschlüssel. Die Flucht ging zu Fuß weiter. Dabei wurde der 21-Jährige von Beamten festgenommen. Seine beiden Komplizen gelang zunächst die Flucht. Der Festgenommene erhielt einen Haftbefehl und wurde für die Tat verurteilt.

Weiterer Lebensmittelmarkt überfallen

Die Serie setzte sich fort mit einem Überfall auf einen Lebensmitteldiscounter an der Albrecht-Achilles-Straße in Wilmersdorf am 25. August. Die Täter flüchteten mit Fahrrädern. Auch hier hatten zwei Maskierte eine Mitarbeiterin und die anwesenden Kunden mit einer Schusswaffe und einem Messer bedroht. Die Mitarbeiterin erlitt bei dem Überfall einen Schock und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Ermittlungen führten auf die Spur eines 36-Jährigen. Seine Wohnungen in der Hochstraße in Gesundbrunnen sowie im Pillnitzer Weg in Staaken wurden im September 2018 durchsucht. Es wurde die Tatkleidung sowie ein Messer und ein Schraubendreher sichergestellt.

Komplize wirft Beweismittel aus Fenster

Auch ein 42-Jähriger soll an den Raubtaten beteiligt gewesen sein. Mit Spezialeinsatzkräften des Landeskriminalamtes wurde die Meldeanschrift des Tatverdächtigen am Hansa-Ufer am vergangenen Donnerstag durchsucht.

Beim Eindringen der Einsatzkräfte warf der 42-Jährige eine Bauchtasche aus dem Fenster. In der Tasche befand sich eine geladene Schusswaffe. Bei der Waffe soll es sich um die bei den Raubtaten verwendete handeln. Sowohl der 36-Jährige als auch sein 42 Jahre alter Komplize sitzen in Untersuchungshaft.

Mehr Polizeiberichte:

Mann belästigt Frau sexuell und würgt Mann mit Schal

Unbekannte zünden mehrere Autos in Friedrichshain an

Zwei Wohnungen brannten in Kyritz nach Explosion