Fahndung

Mutmaßlicher Tankstellen-Brandstifter mit Bildern gesucht

Der Mann überfiel eine Tankstelle an der Holzmarktstraße. Er machte keine Beute und zündete Zapfsäulen an. Nun fahndet die Polizei.

Foto: Polizei Berlin

Mit der Veröffentlichung von Bildern und Filmsequenzen aus einer Überwachungskamera suchen die Ermittler nach einem Unbekannten. Dieser ist verdächtig, am 30. September 2018 gegen 22.30 Uhr nach einem misslungenen Raub an einer Tankstelle an der Holzmarktstraße, dort stehende Zapfsäulen entzündet zu haben. Nur der schnellen Reaktion des aufmerksamen Angestellten war es der Polizei zufolge zu verdanken, dass sich der Brand nicht auf dem gesamten Gelände ausbreitete.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • .18 bis 25 Jahre alt
  • 180 bis 190 cm groß
  • schlanke Statur
  • sprach akzentfreies Deutsch

Die Ermittler fragen:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann und kann Angaben zu seiner Identität und/ oder zu seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an das Fachkommissariat für Raub und Jugendgruppengewalt der Polizeidirektion 3 in der Perleberger Straße 61 a in 10559 Berlin-Moabit unter der Telefonnummer (030) 4664-373110 (innerhalb der Bürodienstzeiten) und (030) 4664-371100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Eine Videosequenz der Tat ist auf den Seiten der Polizei abrufbar.

Mehr zum Thema:

Räuber zündet Zapfsäulen in Tankstelle an Holzmarktstraße an