Weißensee

Überraschungsfund: Polizei entdeckt Cannabis-Pflanzen

Eine Mieterin alarmierte die Polizei, weil sie sich um den Nachbarn sorgte. Der war gar nicht in der Wohnung - dafür aber Cannabis.

Foto: Twitter Polizei Berlin

Berlin. Dieser Einsatz nahm eine überraschende Wendung: Die Berliner Polizei ist in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag nach Weißensee in die Berliner Allee gerufen worden. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhaus sorgte sich um ihren Nachbarn, weil der Fernseher seit Tagen zu hören sei.

Als die Polizei ankam, öffnete der Nachbar die aber Tür nicht. Die Feuerwehr verschaffte sich zur möglichen Lebensrettung Zugang zur Wohnung, in der sich aber schließlich niemand befand.

Doch dafür entdeckten die Beamten etwas anderes - nämlich ungefähr 80 Cannabispflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. Die Pflanzen wurden mit einem richterlichen Beschluss beschlagnahmt.

Mehr Polizeiberichte:

Mann springt in U-Bahn-Gleisbett und wirft mit Steinen

Fußgänger prallt gegen Windschutzscheibe

Fußgänger überquert Straße und wird angefahren