Kriminalität

Das geschah in der Nacht zu Sonntag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden.

Foto: Peise

+++ Stromausfall im Berliner Südwesten +++

Im Südwesten Berlins ist in der Nacht zum Sonntag der Strom ausgefallen. Wie die Polizei mitteilte, sind rund 1600 Haushalte in Steglitz und Zehlendorf betroffen. So müssen Anwohner der Schloßstraße, der Straße Unter den Eichen und der umliegenden Gegend wohl noch bis zum frühen Morgen ohne Strom auskommen. Außerdem hält die S-Bahnlinie 1 vorerst nicht am Bahnhof Botanischer Garten. Ursache sei vermutlich ein Defekt in einem Umspannwerk, hieß es.

+++ Drogenplantage entdeckt +++

Die Berliner Polizei ist in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag nach Weißensee in die Berliner Allee gerufen worden. Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhaus sorgte sich um ihren Nachbarn, weil der Fernseher seit Tagen zu hören ist.

Als die Polizei ankam, öffnete der Nachbar die aber Tür nicht. Die Feuerwehr verschaffte sich zur möglichen Lebensrettung Zugang zur Wohnung, in der sich schließlich niemand befand.

Doch dafür entdeckten die Beamten etwas anderes - nämlich ungefähr 80 Cannabispflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. Die Pflanzen wurden mit einem richterlichem Beschluss beschlagnahmt.

+++ Boot gesunken +++

In der Rummelsburger Bucht am Jugendschiff Freibeuter ist ein Boot gesunken. Die Feuerwehr rückte mit 20 Kräften an und legte eine Ölsperre aufs Wasser. So sollte verhindert werden, dass Betriebsstoffe in die Umwelt gelangen.

Warum das Boot sank, ermittelt nun die Wasserschutzpolizei.

+++ Lieferwagen-Fahrer übersieht Fußgänger +++

Schwerer Unfall im Plänterwald: Ein Lieferwagen-Fahrer wollte an der Kreuzung Kiefholstraße/Dammweg abbiegen, übersah aber vier Personen, die bei grün über die Straße gelaufen sind. Der Fahrer erfasste die Personen. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Durch den Aufprall entstanden am Fahrzeug Schäden am Spiegel, Scheinwerfer und an der Motorhaube. Weshalb der Fahrer abgelenkt war, ermittelt die Polizei.