Anzeige
Kriminalität

Mit Baseballschlägern und Äxten: Prügelei vor Ex-Hotel

Zwei Gruppen gerieten vor einem Gebäude in Streit - vorerst konnte die Polizei schlichten. Stunden später eskalierte die Situation.

Ein Polizeiwagen auf dem Weg zum Einsatz (Symbolfoto)

Foto: Carsten Rehder / dpa

Anzeige

Berlin. Polizisten sind am Sonntagnachmittag in die Allee der Kosmonauten gerufen worden. Dort sind zwei Gruppen mit je acht Personen miteinander in Streit geraten. Die Beamten konnten zunächst die Auseinandersetzung schlichten.

Doch damit war nicht genug. Zivilpolizisten beobachteten gegen 23.45 Uhr sechs Fahrzeuge, die an dem ehemaligen Hotel vorfuhren. Aus den Autos stiegen etwa 20 bewaffnete Männer aus. Die Gruppe hatte Baseballschläger, Äxte und Brechstangen dabei.

Nachdem sich die Männer maskiert hatten, kam es zu einer Schlägerei mit einer weiteren Gruppe, die aus dem Gebäude kam. Die Gruppe, die sich unberechtigt Zutritt zum ehemaligen Hotel geschafft hatte, soll dort Löcher in die Wände geschlagen haben

22 Personen werden festgenommen

Die Polizei musste Verstärkung rufen. Unter dem Einsatz von Reizgas wurde die Schlägerei gestoppt. Drei Männer im Alter von 20, 28 und 49 Jahren wurden leicht verletzt und mussten behandelt werden.

Anzeige

Es wurden 22 Personen festgenommen. Sie müssen sich unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs verantworten. Im Haus stellten die Beamten mehrere Knüppel sicher.

Erneuter Polizeieinsatz in der Nacht

Die Beamten mussten in der Nacht von Sonntag auf Montag erneut ausrücken. Zwei Männer im Alter von 23 und 27 Jahren, die sich als Sicherheitskräfte ausgaben, wurden von zwei unbekannt gebliebenen Männern mit Reizgas attackiert. Sie erlitten ebenfalls leichte Verletzungen.

Mehr Polizeiberichte:

Bein gebrochen - Motorradfahrer verunglückt in Tegel

Reisender wird am Bahnhof Südkreuz angegriffen

Unfall in Mitte: Fußgängerin wird von Radfahrer erfasst