Kaulsdorf-Nord

Polizei sucht nach Sexualstraftäter mit Phantombild

Der Unbekannte soll schwere Sexualstraftaten an zwei jungen Frauen in Kaulsdorf-Nord begangen haben. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Foto: Polizei Berlin/dpa

Berlin. Die Berliner Polizei fahndet mithilfe eines Phantombildes nach einem Sexualstraftäter. Der unbekannte Mann soll am vergangenen Sonntag, 4. November, zu unterschiedlichen Zeiten schwere Sexualstraftaten an zwei jungen Frauen in Kaulsdorf-Nord begangen haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass es sich in beiden Fällen um denselben Täter handelt.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • osteuropäisches Erscheinungsbild
  • 45 bis 55 Jahre alt
  • ca. 175 cm groß
  • durchschnittliche Figur
  • sehr kurze Haare
  • leicht abstehende Ohren
  • markante Tattoos im Hals- und Schlüsselbeinbereich

Die Ermittler fragen:

  • Wer kann Angaben zur Identität und/oder Aufenthaltsort des Mannes machen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt (LKA 134) in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-913402 sowie jede andere Polizeidienststelle.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.