Messer-Attacke

Psychisch verwirrter Mann sticht Frau Messer in Rücken

Am Freitagvormittag ist eine 36-Jährige in der Nehringstraße in Charlottenburg mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: dpa Picture-Alliance / Wolfram Steinberg / picture alliance / Wolfram Stein

Berlin. Ein psychisch verwirrter Mann hat am Freitagvormittag eine Frau in Charlottenburg mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Die 36-Jährige war gegen 8.45 Uhr mit ihrem Lebensgefährten und ihrer vierjährigen Tochter in der Nehringstraße unterwegs, als der Unbekannte auf sie zu kam und der Frau mit einem Messer in den Rücken stach.

Die Frau sackte auf dem Gehweg zusammen. Sie wurde von Passanten medizinisch betreut bis die Rettungskräfte kamen. Die Feuerwehr brachte die Frau in ein Krankenhaus. Der Mann soll nach der Tat laut Zeugen in seine wenige Meter entfernte Wohnung gelaufen sein. Der Tatverdächtige kam rund eine Stunde später aus seiner Wohnung. Er wurde von Polizisten festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr Polizeimeldungen:

Polizei-Blog: Mann sticht Frau Messer in Rücken

Männer schlagen 76-jährige Frau und berauben sie

Betrunkene knallt mit Ford gegen Haus - Kind fällt aus Bett