Polizei-Blog

Fußgänger an der Puschkinallee von Auto angefahren

Aktuelle Meldungen aus Berlin. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden. Unser Polizei-Blog.

Unfall an der Puschkinallee in Treptow

Unfall an der Puschkinallee in Treptow

Foto: Thomas Peise

Berlin. ++++ Fußgänger von Auto erfasst +++

An der Puschkinallee in Treptow ist ein Fußgänger von einem Auto erfasst und verletzt worden. Der Mann soll auf die Straße getreten sein, ohne auf den Verkehr zu achten.

+++ Mutter von Sohn schwer verletzt +++

Gegen 4.30 Uhr am Freitagmorgen kam es im Dannenwalder Weg 160 im Märkischen Viertel in Reinickendorf zu einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt. Eine Mutter war von ihrem Sohn schwer verletzt worden. Der 19-Jährige soll seine 42-jährige Mutter mit einem Messer attackiert haben. Anschließend öffnete er offenbar ein Wohnungsfenster und sprang in die Tiefe. Die schwer verletzte Mutter informierte eine Nachbarin, diese alarmierte Polizei und Feuerwehr. Mutter und Sohn mussten beide in Krankenhäusern operiert werden, berichtet die Polizei. Sie befinden sich dem Vernehmen nach außer Lebensgefahr. Ein Fachkommissariat ermittelt.

+++ Hammer-Überfall auf Wettbüro +++

Mit einem Hammer hat ein Mann ein Wettbüro in Tempelhof überfallen. Der Maskierte bedrohte am Donnerstagabend gegen 18.25 Uhr den 20 Jahre alten Angestellten und forderte ihn auf, die Einnahmen herauszugeben, wie die Polizei mitteilte. Anschließend konnte er mit seiner Beute unerkannt aus dem Laden am Tempelhofer Damm fliehen. Bei der Flucht sei er mit einem Kunden zusammengestoßen und habe seinen Hammer verloren. Der Kunde nahm gemeinsam mit dem Kassierer die Verfolgung auf. Im Bereich der Ordensmeisterstraße sprang der Räuber jedoch über eine Mauer und entkam. Die Polizei nutzt die Tatwaffe und Videoaufnahmen von dem Vorfall nun für ihre Ermittlungen.

+++ Zur Fahndung ausgeschriebener Mann verursacht Unfall +++

Ein zur Fahndung ausgeschriebener Autofahrer hat in Westend unter Drogen einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der 26-Jährige missachtete auf der Kreuzung zwischen Masurenallee und Messedamm die Vorfahrtsregeln und kollidierte mit dem Wagen einer 59-Jährigen, wie die Polizei mitteilte. Das Auto der Frau wurde demnach am Donnerstagabend gegen eine Ampel geschleudert und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Die Autofahrerin kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Eine Überprüfung des 26 Jahre alten Fahrers ergab nach Polizeiangaben, dass er zur Fahndung ausgeschrieben war, weil ihm der Führerschein entzogen werden sollte. Außerdem habe bei ihm ein freiwilliger Drogenschnelltest angeschlagen.

+++ Mann beim Streitschlichten verletzt +++

Mehrere Gesichtsverletzungen und eine Verletzung am linken Arm erlitt ein 21-Jähriger in Steglitz, der nach eigenen Angaben einen Streit zwischen Jugendlichen schlichten wollte. Gegen 20.30 Uhr hatte ein Zeuge der Polizei eine Prügelei vor einem Einkaufszentrum in der Schloßstraße gemeldet. Der 21-Jährige, der im Gesicht stark blutete, gab gegenüber den Einsatzkräften an, ihn habe beim Vermitteln ein Faustschlag ins Gesicht getroffen. Er versuchte, sich in einem Bus in Sicherheit zu bringen. Die Angreifer verfolgten ihn dorthin, schlugen weiter auf ihn ein und flüchteten dann, wie die Polizei berichtet. Videoaufnahmen wurden gesichert. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung.

+++ Einbruch in Tankstelle in Hohenschönhausen +++

An der Ahrensfelder Chaussee in Hohenschönhausen kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Blitzeinbruch in eine Tankstelle, dabei wurde eine Nebelanlage ausgelöst. Die Täter stahlen Zigaretten und hinterließen Chaos im Verkaufsraum, sie konnten unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei ermittelt.

+++ Imbiss brennt in Treptow +++

Nachdem vor einigen Monaten erst ein Imbiss vollständig am Bahnhof Treptower Park abbrannte, stand in der Nacht zu Freitag der hintere Teil eines Imbisswagens in Flammen, berichtet unser Polizeireporter. Die Feuerwehr konnte schnell löschen. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zutritt zu dem Anhänger und beseitigten Glutnester. Offenbar brannte es an einem Reifen zuerst. Es wird Brandstiftung vermutet.

+++ Geld geraubt und geschlagen +++

Ein 17-Jähriger wurde am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr Opfer von zwei gewaltbereiten Jugendlichen. Der 17-Jährige war in der Parkanlage am Martin-Wagner-Ring in Britz unterwegs, als die zwei 16 bis 19 Jahre alten Unbekannten ihn aufforderten, seine Wertsachen herauszugeben. Als er nicht sofort reagiert, schlug ihm einer der Täter mit einer Sektflasche mehrmals auf den Kopf. Das Opfer erlitt eine Platzwunde am Kopf, die ambulant behandelt werden musste. Das Duo flüchtete mit der Geldbörse des 17-Jährigen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt
So hat sich die Kriminalität 2017 in Berlin entwickelt

Verkehrsmeldungen

Friedrichshain: Ab ca. 17.30 Uhr gibt es Behinderungen wg. eines Eishockeyspiels in der Mercedes-Benz Arena um die Mühlenstr., Warschauer Str., Oberbaumbrücke und Stralauer Allee.

Wetter

Es bleibt kühler: Der Tag in Berlin beginnt meist neblig, sonst scheint fast den ganzen Tag die Sonne und es bleibt trocken. Höchstwerte um 14 Grad.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell