Feuer

Wohnung stand in Flammen - Neun Personen im Krankenhaus

Die Feuerwehr rückte mit vier Staffeln an, um das Feuer zu löschen. Die Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Die Spuren des Brandes sind von außen zu seheb

Die Spuren des Brandes sind von außen zu seheb

Foto: Peise

Berlin. Am Mittwochabend brach ein Feuer in Buch aus. In der Wolfgang-Heinz-Straße brannte eine Wohnung in der zehnten Etage eines Hochhauses.

Die Feuerwehr rückte mit vier Staffeln an, um die Flammen zu bekämpfen.

Zwei Erwachsene, drei Jugendliche und vier Kleinkinder wurden gerettet. Das teilte die Feuerwehr auf Twitter mit. Die Personen klagten über Atemwegsreizungen. Wegen Rauchgasvergiftungen wurden die Personen nun in Krankenhäuser gebracht.

Die Brandursache ist bislang noch unbekannt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Mehr Polizeimeldungen:

Mann ohne Führerschein verunglückt auf Stadtautobahn