Streit in Rudow

Nachbar beschwert sich wegen Musik und wird angegriffen

Die Polizei am Selgenauer Weg in Rudow

Die Polizei am Selgenauer Weg in Rudow

Foto: Thomas Peise

Ein 54-Jähriger wollte in Neukölln seinen Nachbarn bitten, die Musik leiser zu stellen. Der griff ihn mit Reizgas und einem Messer an.

Berlin. Mit einem Messer und Reizgas soll ein Mann seinen Nachbarn angegriffen haben, als ihn dieser auf eine Ruhestörung aufmerksam machen wollte. Der 54-jährige Betroffene wurde leicht verletzt, wie die Berliner Polizei am Freitag mitteilte.

Der Vorfall ereignete sich demnach am späten Donnerstagabend im Selgenauer Weg in Neukölln. Der 54-Jährige hatte nach Polizeiangaben seinen 61-jährigen Nachbarn darum gebeten, die Musik leiser zu stellen. Statt der Bitte zu entsprechen, griff der 61-Jährige seinen Nachbarn nach Behördenangaben unvermittelt an.

Der Verletzte konnte sich zu einer Nachbarin in die Wohnung retten und von dort aus die Polizei alarmieren. Die Beamten nahmen den 61-Jährigen vorläufig fest - nachdem seine Personalien aufgenommen wurden, kam er wieder auf freien Fuß.

( BM/dpa )