Mollstraße in Mitte

Radfahrer von Lkw überrollt und tödlich verletzt

Der Unfall ereignete sich am Montagmittag an der Moll- Ecke Otto-Braun-Straße. Der Tunnel am Alexanderplatz wurde gesperrt.

Einsatzkräfte der Berliner Polizei am Unfallort

Einsatzkräfte der Berliner Polizei am Unfallort

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Ein Fahrradfahrer ist am Montagmittag bei einem Unfall an der Moll- Ecke Otto-Braun-Straße am Alexanderplatz in Berlin-Mitte tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der bislang unbekannte Mann gegen 12 Uhr mit seinem Rad auf dem Radschutzstreifen der Mollstraße in Richtung Wedding unterwegs. Ein Lkw übersah den Radfahrer beim Abbiegen in die Otto-Braun-Straße und überrollte ihn. Der Radfahrer starb noch am Unfallort. Der 50 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tunnel am Alexanderplatz wurde zwischen Gruner- und Otto-Braun-Straße in Richtung Nordwest gesperrt, wie die Verkehrsinformationszentrale VIZ mitteilte. Zu Sperrungen kam es auch auf der Otto-Braun-Straße zwischen Karl-Marx-Allee und Mollstraße. Am frühen Nachmittag bildeten sich in dem Bereich Staus. Gegen 14.45 Uhr wurden die Sperrungen wieder aufgehoben.

Ein weiterer Unfall ereignete sich nur wenig früher in Mariendorf. Die Radfahrerin fuhr am Vormittag auf der Säntisstraße, als sie von einem Laster erfasst wurde, der in Richtung Mariendorfer Damm abbog. Weitere Details zum Unfallhergang konnte die Polizei zunächst nicht nennen. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht und schwebt nach Angaben eines Polizeisprechers nicht in Lebensgefahr.