Raub in Bohnsdorf

Einbruch in Haus: Bewohner gefesselt und ausgeraubt

In einem Einfamilienhaus in Bohnsdorf ist ein 70-Jähriger in der Nacht zu Freitag von zwei Männern gefesselt und ausgeraubt worden.

Ein mann wurde in seinem Haus gefesselt und anschließend ausgeraubt

Ein mann wurde in seinem Haus gefesselt und anschließend ausgeraubt

Foto: Patrick Seeger / dpa

Berlin. In Bohnsdorf ist ein 70-Jähriger in der Nacht zu Freitag in einem Einfamilienhaus gefesselt und ausgeraubt worden.

Wie die Polizei berichtet, waren zwei Männer gegen 0.30 Uhr in das Haus eingebrochen, bedrohten und fesselten den Bewohner und nahmen Kunstgegenstände, Geld, ein Auto sowie Kennzeichenschilder eines anderen Wagens mit. Der Mann, den die Einbrecher gefesselt zurückließen, konnte sich später selbst befreien und alarmierte die Polizei. Er blieb unverletzt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Kommissariat für Kunstdelikte beim Landeskriminalamt Berlin.

Mehr Polizeimeldungen:

Fußgängerin in Tempelhof von VW erfasst

Fußgängerin nach Verkehrsunfall in Buckow gestorben

Ertappter Ladendieb attackiert Unbeteiligten

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.