Hauptbahnhof

Ertappter Ladendieb attackiert Unbeteiligten

Der Mann hatte zuvor ein Brötchen gestohlen und danach einen anderen Kunden attackiert.

Symbolfoto

Symbolfoto

Foto: Patrick Seeger / dpa

Berlin. Bundespolizisten nahmen in der Nacht zu Freitag einen 49-Jährigen am Hauptbahnhof fest. Der Mann hatte zuvor ein Brötchen gestohlen und danach einen anderen Kunden attackiert.

Kurz nach Mitternacht beobachtete ein Zeuge, wie ein Mann in einem Geschäft im Bahnhof ein Brötchen entwendet hatte. Als kurze Zeit später alarmierte Bundespolizisten eintrafen, versuchte der 49-jährige Ladendieb einem anderen Kunden einen Kopfstoß zu versetzen. Dieser konnte jedoch ausweichen und blieb unverletzt. Die Beamten nahmen den alkoholisierten Angreifer vorläufig fest. Ein Atemalkoholwert ergab einen Wert von 1,9 Promille.

Die Bundespolizei leitete gegen den Brandenburger ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und versuchter Körperverletzung ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den bereits einschlägig polizeibekannten Mann wieder auf freien Fuß.

Mehr Polizeiberichte:

Bewaffnete Männer in Schule in Prenzlauer Berg festgenommen

Frauen in S-Bahn angegriffen

Räuber in Steglitz festgenommen

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.