Polizeieinsatz

Räuber in Steglitz festgenommen

Drei Jugendliche umringten einen 13-jährigen Jungen und nahmen ihn eine Armbanduhr und Halskette ab.

low angle close-up of side of German police car

low angle close-up of side of German police car

Foto: Christian Horz / Getty Images/iStockphoto

Berlin. Polizisten nahmen am Donnerstagnachmittag zwei mutmaßliche Räuber in Steglitz fest. Gegen 17.10 Uhr hielt sich ein 13-jähriger Junge in einer Grünanlage an der Kreuzung Rothenburgstraße Ecke Grunewaldstraße auf, als er von drei Jugendlichen angesprochen und umringt wurde.

Gleichsam sollen sie von ihm die Herausgabe seiner Armbanduhr und seiner Halskette gefordert haben. Aus Angst händigte er die Wertsachen aus und die Tatverdächtigen ließen von ihm ab.

Anschließend entfernten sie sich ruhig vom Ort des Geschehens, so dass der Junge seine Mutter informieren konnte. Nun alarmierte Polizisten nahmen mit der Personenbeschreibung die Absuche der Umgebung auf und nahmen unweit des Tatortes zwei Jugendliche im Alter von 14- und 15-Jahren fest. Der Dritte konnte unerkannt entkommen.

Der 15-Jährige trug bei seiner Festnahme die eben geraubte Kette schon um seinen eigenen Hals. Einsatzkräfte brachten die beiden Tatverdächtigen in eine Gefangenensammelstelle, wo sie nach erfolgten erkennungsdienstlichen Behandlungen wieder entlassen wurden. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 ermittelt.

Mehr Polizeiberichte:

Unbekannte werfen Brandsatz auf Wettbüro

Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.