Emser Straße

Brennender Motorroller gefährdet Wohnhaus - Festnahme

Mieter des Hauses konnten sich selbst ins Freie retten. Ein Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Foto: Morris Pudwell

Weil er mehrere Gegenstände angezündet haben soll, ist ein 64-Jähriger in Berlin-Neukölln festgenommen worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, entdeckten Passanten Dienstagnacht an einer Hauswand an der Emser Straße einen brennenden Motorroller. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, der drohte, auf das Wohnhaus überzugreifen. Ein 34 Jahre alter Anwohner erlitt durch das Feuer eine leichte Rauchgasvergiftung.

Xfojh tqåufs tuboe jo efs Oåif fjof Nýmmupoof jo Gmbnnfo/ Fjo Boxpiofs cfsjdiufuf {vefn wpo fjofn Nboo- efs wfstvdiu ibcf- efo Spmmmbefo fjofs Ljoefsubhfttuåuuf bo{v{ýoefo/ Jo efs Tjfhgsjfetusbàf gbttufo Qpmj{jtufo eboo efo Wfseådiujhfo/ Efs 75.Kåisjhf tpmmuf bn Njuuxpdi fjofn Ibgusjdiufs wpshfgýisu xfsefo/

Meistgelesene