Per Haftbefehl gefasst

Bundespolizei fasst gesuchte Männer aus Chemnitz und Berlin

In der Nacht zu Montag hat die Polizei zwei mit Haftbefehlen gesuchte Männer auf der A11 bei Pomellen gefasst. Sie

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Carsten Rehder / dpa

Zwei schon längere Zeit mit Haftbefehlen gesuchte Männer hat die Bundespolizei in der Nacht zu Montag auf der Autobahn 11 bei Pomellen (Kreis Vorpommern-Greifswald) gefasst.

Die 27 und 33 Jahre alten Straftäter wurden von den Staatsanwaltschaften Chemnitz und Berlin gesucht und jetzt in ein Gefängnis gebracht, wie eine Sprecherin der Bundespolizei in Pasewalk sagte. Beide saßen als Beifahrer in zwei Kleintransportern, die auf der Autobahn Berlin-Stettin nach Polen unterwegs waren.

Nach dem 27-Jährigen sei wegen Betruges gefahndet worden. Der 33-Jährige sei als notorischer Schwarzfahrer bereits seit 2016 mit zwei Vollstreckungshaftbefehlen wegen Fahrens ohne Führerschein gesucht worden. Zumindest habe der Gesuchte bei der Kontrolle diesmal nicht am Steuer gesessen, hieß es. Beide müssen je rund 80 Tage hinter Gittern bleiben.

Mehr Polizeimeldungen:

Nach tödlichen Schüssen in Neukölln: Leichnam wird obduziert

Mann mit Cocktailglas angegriffen: Polizei sucht Frauen

Mann mit Cocktailglas angegriffen: Polizei sucht Frauen

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.