Fahndung

Nach Schüssen auf Neuköllner Lokal: Polizei sucht Zeugen

Nach den Schüssen auf zwei Mitglieder einer arabischen Großfamilie sucht die Polizei Zeugen und einen schwarzen SUV.

Polizisten vor der Bar, wo aus einem fahrenden Pkw auf zwei Männer geschossen wurde

Polizisten vor der Bar, wo aus einem fahrenden Pkw auf zwei Männer geschossen wurde

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Großfamilien in Berlin haben Anfang September einen neuen Höhepunkt erreicht. Im Neuköllner Ortsteil Britz fielen Schüsse, durch die zwei Männer schwer verletzt wurden. Die Berliner Polizei sucht nun nach Zeugen.

In der Nacht vom 2. auf den 3. September fielen am Britzer Damm 76 und auf der Gradestraße gegen 0.10 Uhr mehrere Schüsse. Danach fuhren zwei Wagen mit hoher Geschwindigkeit kurz nacheinander auf den Tempelhofer Weg in Richtung Britz davon. Eines der beidem Fahrzeuge, ein größerer, schwarzer SUV, auf die Gegenfahrbahn. Laut Polizei hatte der SUV auffallend röhrende Motorgeräusche und unter den Frontscheinwerfern auffällig geschwungene LED-Linien. Zwei Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn mussten dem Wagen ausweichen. Ein dunkler Pkw versucht die Kollision durch einen Fahrbahnwechsel zu vermeiden. Ein weiterer, heller Pkw bremste scharf, um nicht zu kollidieren.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem SUV, den zwei ausweichenden Pkw oder den Schüssen vor dem Lokal machen können. Hinweise sollen an die 5. Mordkommission unter der Rufnummer 4664-911555, per Mail an lka115@polizei.berlin.de oder auch an jede andere Polizeidienststelle gesandt werden.

Mehr zum Thema:

Schüsse aus Auto - zwei Männer vor Neuköllner Bar verletzt

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.