Prenzlauer Berg

Schwarzfahrer bedroht S-Bahn-Kontrolleure mit Messer

Auf dem S-Bahnsteig an der Greifswalder Straße hat ein Schwarzfahrer zwei Kontrolleure beleidigt und mit einem Messer bedroht.

Am Bahnsteig kam es zwischen Fahrkartenkontrolleuren und einem Schwarzfahrer zu einer Auseinandersetzung

Am Bahnsteig kam es zwischen Fahrkartenkontrolleuren und einem Schwarzfahrer zu einer Auseinandersetzung

Foto: dpa

Berlin. Auf dem S-Bahnsteig an der Greifswalder Straße hat es am Freitagmittag zwischen Fahrkartenkontrolleuren und einem 38-Jährigen eine Auseinandersetzung gegeben. Der Mann bedrohte die Mitarbeiter mit einem Messer.

Wie die Bundespolizei mitteilte, erwischten die Kontrolleure den Mann gegen 11.15 Uhr ohne Fahrausweis in der S-Bahn. Auf dem Bahnsteig kam es anschließend zu einer verbalen Auseinandersetzung. Kurze Zeit später soll der Schwarzfahrer ein Cuttermesser gezückt und die Bediensteten bedroht haben, sie abzustechen.

Alarmierte Polizisten nahmen denn Angreifer fest. Gegen ihn ist ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung eingeleitet worden.

Mehr Polizeimeldungen:

Rollerfahrer nach Unfall schwer verletzt

Vermisste 14-Jährige aus Moabit: Polizei sucht Anrufer

Das geschah in der Nacht zu Freitag in Berlin

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.